Aktionstag "Jugend trainiert" - Wir waren dabei!!!

Aktionstag Judend trainiert 2020Aktionstag Judend trainiert 2020

Aktionstag Judend trainiert 2020Aktionstag Judend trainiert 2020

Aktionstag Judend trainiert 2020

 

Die Deutsche Schulsportstiftung als Träger des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia und Paralympics“ rief zusammen mit den Kultusministerien der Länder und dem am Wettbewerb beteiligten Sportverbänden zu einem bundesweiten Aktionstag am 30. September 2020 auf. 

 

Insgesamt beteiligten sich bundesweit 1.273 Schulen an der Aktion. Über 235.000 Schülerinnen und Schüler sendeten dabei die Botschaft „Schulsport - aber sicher!“ aus. Nie zuvor in der 51-jährigen Geschichte des Wettbewerbs haben sich an einem einzigen Tag so viele junge Menschen im Zeichen von „Jugend trainiert für Olympia und Paralympics“ sportlich betätigt.

 

Und wir waren dabei!!!

 

An diesem Tag hat auch die Bonifatiusschule I mit allen Kindern ein Zeichen für den Schulsport gesetzt. Wir haben gezeigt, dass Sport, Spiel und Spaß trotz der teils einschränkenden Corona-Maßnahmen gemeinsam möglich ist.

 

Unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln fanden in den großen Pausen Memorie-Staffel-Läufe und Fangspiele statt. Es wurde getanzt, balanciert, gesprungen und durch einen Tunnel gekrochen. Auch das Teamwork-Training kam nicht zu kurz. Sogar Passanten am Rande des Schulgeländes wurden von der Bewegungsfreude angesteckt und tanzten eine Runde abseits zu unserer Musik mit.

 

 

 

Hier eine Rückmeldung des heutigen Tages: "Das war heute mein schönster Schultag aller Zeiten."

 

 

 

Ein besonderer Dank geht an die Klasse 3b, die den Balancier- und Spring-Parcours inklusive Tunnelkonstruktion für die ersten und zweiten Klassen organisiert und aufgebaut hat.